Über das OER-Portal
Niedersachsen

Das OER-Portal Niedersachsen bietet Lehrenden an Hochschulen die Möglichkeit Bildungsressourcen mit anderen Kolleg*innen zu teilen und damit die eigene Lehre sichtbar zu machen.

In erster Linie richtet sich das Portal an Lehrpersonen niedersächsischer Hochschulen. Mittels der Beantragung eines Accounts wird bei der Bereitstellung von Bildungsmaterialien das Prinzip "von Lehrenden für Lehrende" sichergestellt.

Eine weitere Zielgruppe sind Studierende, für die die Bildungsressourcen im engeren Sinne konzipiert und entwickelt werden. So können auch Studierende im Rahmen des Selbstlernstudiums ihre Bildungsressourcen zum Lernen nutzen.

Was sind OER

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und in jedem Medium, die unter einer offenen Lizenz stehen. Eine solche Lizenz ermöglicht den kostenlosen Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen.

(Quelle: Definition der UNESCO)

 

Grundvoraussetzung für das Teilen von Bildungsressourcen im Portal ist daher die Verwendung einer offenen Creative-Commons-Lizenz (CC), welche eine Weiterbearbeitung erlaubt.

Qualität

Lehr- und Lernmaterialien als OER bringen Ihnen einen größtmöglichen Nutzen, wenn Sie von hoher Qualität sind. Im OER-Portal Niedersachsen möchten wir Sie dabei unterstützen, qualitativ hochwertige Materialien anzubieten und auffindbar zu machen. Schon die Berücksichtigung einzelner Aspekte bei der Erstellung des Materials führt zu hochwertigen OER, die dem offenen Standard entsprechen. Doch was genau verstehen wir unter OER-Materialien von hoher Qualität?

Im Sinne der Offenheit möchten wir Materialien anbieten, die gut wiederverwertbar sind. Das heißt zum einen, dass die Materialien mit der entsprechenden Lizenz auf dem Portal zur Verfügung gestellt werden. Zum anderen bedeutet dies auch dass die Inhalte so dargestellt sind, dass sie auch ohne viel Aufwand in Kursen oder anderen Kontexten (z. B. in einem Studiengang) eingesetzt werden können und fachwissenschaftlich korrekt und ausgewogen sind.

 

Das Material sollte motivieren wie auch zur Beschäftigung anregen und eine klare Orientierungsstruktur aufweisen. Idealerweise beinhaltet es zum einen umfassende didaktische Hilfestellungen für Lernende, die den Lernerfolg unterstützen wie z.B. Kontrollfragen oder ein Glossar und zum anderen eine didaktische Hilfestellung für Lehrende, die Ideen zur Anwendung der Materialien wie auch weitere wichtige didaktische Informationen enthalten sollte. Die didaktischen Hilfestellungen für Lernende sind direkt im OER enthalten. Die didaktischen Hilfestellungen für Lehrende werden als Zusatzinformationen beim Hochladen der Materialien im Portal angegeben. Die Lernenden werden durch explizite Lernaktivitäten bzw. -aufgaben veranlasst, die Lerninhalte auf neuartige Problemsituationen bzw. ihre (berufliche) Praxis anzuwenden.

Zusätzlich weisen die Materialien ein einheitliches und den Inhalten angemessenes Design auf, so dass alle Texte gut lesbar und alle Grafiken gut erkennbar sind.

Rechtliches

Vorteile von CC-Lizenzen

Open Educational Resources (OER) ermöglichen mit sogenannten offenen Lizenzen eine in der Urheberrechtssystematik rechtlich zulässige, kostenfreie und unbürokratisch mögliche Nutzung von urheberrechtlich geschützten Inhalten.

Offene bzw. freie Lizenzen ermöglichen als sogenannte Standardlizenzen und Standardfreigaben also die meisten oder alle Nutzungen vorab, und zwar

 

 

  1. ohne individuelle Verhandlungen
  2. für alle
  3. zeitlich und räumlich unbegrenzt
  4. ggf. unter bestimmten Bedingungen

Ein für Bildungszwecke besonders gut geeignetes Lizenzsystem sind die Creative-Commons-Lizenzen (CC), welches das OER-Portal nutzt. Wir empfehlen CC 0, CC BY und CC BY SA.

Was kann Creative Commons?

Das Lizenzsystem von Creative-Commons ermöglicht die rechtskonforme, aber unkomplizierte Einräumung von Nutzungsrechten im Kontext des geltenden Urheberrechts.

Die Nutzung von OER (z.B. CC-Lizenzen) erfolgt also nicht im „rechtsfreien Raum“. Sie basiert auf rechtsgültigen Verträgen, die allerdings den Vorteil haben, dass sie nicht im Rahmen einer individuellen Transaktion (Vertragsverhandlung, Vertragsschluss), sondern „automatisch“ zustande kommen. Wird gegen die OER-Nutzungsvereinbarung in Form der Open-Content-Lizenz verstoßen, sind die üblichen rechtlichen Möglichkeiten eröffnet, dagegen vorzugehen.

Wichtig: Wird gegen CC-Lizenzbedingungen verstoßen, entfällt die Lizenz automatisch mit dem Verstoß!

 

Der Gesetzgeber gewährt jedoch Nutzer*innen auch gesetzliche Lizenzen im Rahmen der sogenannten Schrankenregelungen des Urheberrechts, z.B. § 60a UrhG für den Unterricht und die Lehre.

Das Urheberrecht ist wie die anderen Immaterialgüterrechte (Designschutz, Kennzeichenrechte, Patente etc.) ein sogenanntes Ausschließlichkeitsrecht und damit ein Monopolrecht. Der Gesetzgeber weist der/dem Inhaber*in also ein Monopol auf einen urheberrechtlich geschützten Inhalt zu, und zwar mit der praktischen Konsequenz, dass die/der Inhaber*in die ausschließlichen Rechte hat, insbesondere bei der wirtschaftlichen Verwertung des Inhalts, z.B. die Vervielfältigung und Verbreitung eines solchen Inhalts. Das bedeutet grundsätzlich, dass jede Verwendung eines urheberrechtlich geschützten Inhalts zustimmungs- und oftmals auch vergütungspflichtig ist.

Unsere Vision

Wir sind das zentrale Portal zum gemeinsamen Generieren von Lehr- und Lernmaterial für den Hochschulkontext.

Wir lassen mit unserer Gemeinschaft Wissen wachsen. Bildungsmaterial wird bei uns gemeinsam weiterentwickelt und offen geteilt. Die Zusammenarbeit und der offene Austausch Vieler neben unseren Qualitätssicherungs-Prozessen gewährleisten eine stets hochwertige Materialqualität.

 

Mit Einsatz und Verbindung moderner Technologien entwickeln wir ein Portal für die Gemeinschaft. Die Nutzung unseres Portals macht Spaß und begeistert, fördert den interdisziplinären Austausch und ist offen für alle Mitwirkenden, die die Liebe zum Lehren und Lernen teilen.

Gemeinsam schaffen wir einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft.

Unsere Werte

Unsere Leitideen

Gemeinschaft

Unser Portal ist ein Portal des Miteinanders. Es lädt zum Mitmachen ein. Das aktive Teilen von Inhalten wird zur Verbesserung der Materialien genutzt. Die Inhalte werden als gemeinschaftliche Ergebnisse wahrgenommen, deren hoher Wert nur durch das Zusammenwirken erreicht werden kann. Es findet ein reger Austausch der User von und über offene Bildungsmaterialien statt, der für alle eine Bereicherung ist.

Offenheit

Offenheit ist für uns ein zentrales Gut des Portals. Die Bildungsmaterialien stehen auf dem Portal offen zur Verfügung. Offen für Anpassungen und Erweiterungen und auch offen für Feedback. Das Portal ist barrierefrei nutzbar und es findet ein offener Austausch aller Mitwirkenden statt. Wir legen Wert darauf, dass unterschiedliche Standpunkte Wertschätzung und Respekt erfahren.

Einfachheit

Wir wollen ein Portal, das für alle einfach und intuitiv bedienbar ist. Das Suchen, Teilen und Erstellen von Lehr- und Lernmaterialien soll Spaß machen und begeistern. Auch rechtliche Aspekte wollen wir so verständlich aufbereiten, dass ein verlässlicher Umgang mit ihnen aufgezeigt wird.

Wachstum gestalten

Auf unserem Portal soll eine Kultur des Teilens gelebt werden. Der gegenseitige Austausch von Materialien und das gemeinsame Zusammenwirken an Materialien lässt optimierte Inhalte entstehen, die nur durch die Gemeinschaft erzielt werden können. Das hochwertige, gemeinsame Ergebnis steht dabei immer im Fokus.

Wer WIR sind

Die Entwicklung des OER-Portals Niedersachsen realisieren wir von 2019 bis 2023 als verschiedene Partner in gemeinsamer Zusammenarbeit:

  • Die Technische Informationsbibliothek (TIB)
  • Das E-Learning Academic Network Niedersachsen ELAN e.V.
  • Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.
  • Die Hochschule Emden/Leer
  • Das Zentrum für digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik (virtUOS) der Universität Osnabrück
  • und der Stud.IP e.V.

Gefördert wird das Projekt durch das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Das OER-Portal Niedersachsen ist dabei ein dauerhaftes Angebot der TIB zur gemeinschaftlichen Weiterentwicklung von freien Lehrmaterialien für Lehrende und Lernende in Niedersachsen in Kooperation mit anderen Bundesländern.

Back to top